Kategorie: Allgemein

BIG ROCK SHOW – gestoppt durch Corona – Bilder einer Generalprobe

Am Beispiel der BIG ROCK SHOW konnten wir erleben wie das Corona-Virus sich schlagartig in Deutschland verbreitet und das öffentliche und damit auch das künstlerische und kulturelle Leben zum Stillstand bringt.

Als wir Ende Februar mit den Bühnenaufbauarbeiten und intensiven Proben zur diesjähringen BIG ROCK SHOW begonnen hatten, konnte sich noch keiner vorstellen, welchen Verlauf diese Probenphase nehmen würde. Wir waren glücklich und voller Euphorie: alle drei Aufführungen waren bereits vor den Karnevalsferien ausverkauft – was für ein großes Kompliment und eine große Motivation für die älteren „Stars“ und die vielen neuen Talente am RSG.

Doch dann geschah es: die ersten Konzerte und Veranstaltungen in unserer Umgebung wurden abgesagt und die ersten Nachfragen tauchten auf:

„Findet die BIG ROCK SHOW statt?“ Das war eine schockierende Frage, die wir anfangs verdrängten. Die Proben liefen gut und die Leistungen der einzelnen Ensembles waren reif für die Aufführung. Doch dann wurde die Lage immer ernster: wir waren zwar keine Großveranstaltung mit 1000 Gästen, aber bei unseren drei Aufführungen würden Bekannte und Freunde aus ganz Deutschland anreisen. An den Verkaufsstellen wurden die ersten Tickets zurückgegeben und allmählich setzte sich die bittere Erkenntnis durch, dass auch wir die Show verschieben mussten – drei Tage vor der Generalprobe…

Anstatt alles hinzuschmeißen, beschlossen wir die letzten drei Tage zu proben und die Show bis zu einer schulinternen Generalprobe zu bringen, die von einigen Schülern besucht wurde.

Wir danken dem Schüler-Vater Mike Krüger für die Bilder einer Show, die hoffentlich bald von jedem gesehen werden kann, der möchte.

 

 

Das Musikprofil probt online!

 

Für alle Musik-AGs am RSG ist es eine traurige Zeit ohne die regelmäßigen Proben, an denen alle immer mit Begeisterung teilnehmen. Die Big Rock Show wurde abgesagt und viele anstehende Auftritte der RSG Big Band werden vermutlich auch nicht stattfinden können.

Einen Ausweg aus dieser tristen Zeit fand Frau Summ. Als Leiterin des Musikprofils lud sie Ihre Musikerinnen und Musiker zu einer Online-Probe ein, die allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht hat. Die ungebremste Motivation unserer Nachwuchs-Talente zeigte sich auch darin, dass fast alle an diesem „Online-Meeting“ teilgenommen haben.

Die Teilnehmer des Musikprofils haben sich auf diese Weise kurz wiedersehen können, konnten zusammen Musik machen und es entstand ein Gefühl von Gemeinschaft, welches gerade in Zeiten von „social distancing“ besonders schön und wichtig ist.

 

 

Elterninfo-Abend zum Musikprofil am RSG, Do. 13.2. 20:00 Uhr

Liebe Eltern,

am Donnerstag Abend, den 13.2. um 20:00 Uhr findet in Musikraum 282 ein Info-Abend zu unserem Musikprofil für die Kinder der neuen 5ten Klassen ab Sommer 2020 statt. Matthias Reinold (RSG) und Klemens Salz (Musikschulleiter) werden Auskünfte und Informationen zu jeglichen organisatorische Fragen geben. Wenn Sie Ihr Kind für das Musikprofil anmelden wollen, würden wir uns sehr freuen Sie begrüßen zu dürfen. Die Wahrnehmung dieses Termins ist jedoch ein reines Angebot und keine Voraussetzung für die Anmeldung Ihres Kindes zum Musikprofil.

Sollten Sie verhindert sein, finden Sie das allerwichtigste auch hier auf unserer Seite:

Musikprofil

Liebe Grüße und hoffentlich bis bald,

Matthias Reinold

 

Musical FAUSTS PAKT am 27.+28.+29.11. – jetzt Tickets sichern

Nach ihrem letzten großen Erfolg „Beauty and the Beast“, welches mit dem Bonner Kobold für herausragendes Schultheater ausgezeichnet wurde, freuen sich die RSG BIG BAND, der RSG SHOW CHOR und die SAN AGOSTINHO SAMBA BAND besonders ihr nächstes Musical zu präsentieren: FAUSTS PAKT – Ein Spiel mit dem Teufel!
Eine fetzige Satire über Himmel und Hölle in Anlehnung an Goethes Faust mit Musik u.a. von Elvis Presley. Das teuflisch gute Ensemble garantiert witzige und spannende Unterhaltung für die ganze Familie.

Tickets gibt es für 10€/5€ (erm.) nur noch für die Premiere am 27.11. und die 2. Vorstellung am Donnerstag, 28.11. Die Freitagsvorstellung ist bereits ausverkauft.

Dank unseres befreundeten Fotografen Mike Krüger (Firma mk lichtbilder), gibt es spannende Eindrücke mit unseren Haupdarstellern in der Probenarbeit:

Russisch Roulette

 

 

 

 

„Beauty and the Beast“ gewinnt den „Bonner Kobold“!

Ein Traum geht in Erfüllung: unser Musiktheaterstück „Beauty and the Beast“ wurde am 7.7.2019 mit dem „Bonner Kobold“ der Jungen Theatergemeinde Bonn ausgezeichnet! Nachdem wir das Schultheaterfestival im Schauspielhaus Bonn eröffnen durften, wurde uns nach einer beeindruckenden Festivalwoche und nach bangem Warten am Sonntag der begehrte Preis für herausragendes Schultheater verliehen. Zur Preisverleihung im Jungen Theater Bonn waren sehr viele Ensemble-Mitglieder aus der Big Band, dem Show Chor und der Samba Band gekommen, natürlich auch die Schöne (Carla Jacob) und das Biest (Niklas Linder). Alle waren voller Erwartung und großer Hoffnung, denn alle hatten wirklich alles gegeben! Die Konzentration bei den Wiederaufnahmeproben war sehr hoch und die Vorbereitungen für die Umsetzung im Schauspielhaus Bonn waren aufwendig. Der Tag unserer Aufführung im Rahmen des Festivals am war extrem heiß und die Generalprobe vor Ort musste aus Zeit- und Konditionsgründen abgebrochen werden. Licht- und Soundtechniker arbeiteten bis kurz vor der Aufführung auf Hochtouren. Was dem Ensemble den Kick gegeben hat bei der Aufführung nochmal alles zu geben und eine fantastische und intensive Vorstellung darzubieten, muss wohl Magie gewesen sein, die Freude an der Gemeinschaft und die Liebe zum Theater. Auch wenn der Tag im Schauspiel Bonn sehr anstrengend war, war es eine beflügelnde Erfahrung den Tag dort zu verbringen und mit den Profis am Theater zusammenzuarbeiten. Die Preisverleihung selbst war mit der Aufführung von „Wilder Drache Wilma“, ein Stück der Liebfrauenschule, welches mit dem „Kupfer Kobold“ ausgezeichnet wurde, ebenso unterhaltsam wie spannend. Nach einer kurzen Talk-Runde wurden alle Theateraufführungen mit einer Urkunde gewürdigt, erst ganz am Schluss wurde der Gewinner des „Bonner Kobolds“ bekanntgegeben. Als der Name „Rhein-Sieg-Gymnasium“ fiel, waren die Erleichterung, Freude, Glück und Jubel riesig und eine spontane „Kobold-Party“ wurde gefeiert!

Preisverleihung im Jungen Theater Bonn am 7.7.
Spontane Kobold-Party am 7.7.

Text der Urkunde. Aus „Nominierung“ wird „Auszeichnung“. Bald bekommen wir eine neue Urkunde.
Bericht über unsere Vorstellung im Schauspiel Bonn am 30.6.

„Dreams and Nightmares“ – das neue Musical der 9. Jahrgangsstufe

Der WP-II-Kurs „Musik und Darstellung“ beschäftigt sich in seinem selbstverfassten Musical mit der Welt der Träume und der Frage, was Traum, was Realität ist. Rund um die Vorbereitungen einer Schulband für einen Wettbewerb entwickelt sich eine spannende, teils melancholische, teils lustige Handlung, in der Musik und Tanz nicht zu kurz kommen. Die Schülerinnen haben das Stück in diesem Schuljahr konzeptioniert, entwickelt und einstudiert und freuen sich auf zahlreiche Zuschauer! 

Unter den 22 Schülerinnen und Schülern, die diesen Kurs gewählt haben, sind zahlreiche Musiker und Sänger aus unseren Musikensembles, z.B. die zwei super Gitarristen der Big Pop Show, ein Saxophonist und Trompeter aus der Big Band, ein Sänger aus dem Show Chor, unsere Junior Big Band-Sängerin sowie viele weitere Talente!
Das künstlerische Niveau in diesem Kurs wirklich bemerkenswert, so dass wir uns auf einen faszinierenden Abend gefasst machen können.
Zur „traumhaften“ Musikauswahl des Abends gehören u.a. Songs wie „Dream a Little Dream of me“, „Boulevard of broken dreams“, „A Million dreams“, „Enter Sandman“ (Metallica), einige Highlights aus dem High School Musical und viele mehr! 

Die Tickets gibt es für 6/3€ bei Bibis Büdchen, im Sekretariat und in der Buchhandlung der Steyler Missionare ab Do. 9.5. 

BIG POP SHOW „Stardust“ 2019

BIG POP SHOW 2019 „Stardust“ 

Das, mit über 200 Mitwirkenden, größte Musik-Event am RSG ist vorbei. Drei fantastische Shows waren lange im Voraus ausverkauft und jedes der Musikensembles am RSG zeigte sich von seiner besten Seite mit einem hohen Niveau, das das Publikum in Staunen versetzte. Für die Fotos danken wir mk-lichtbilder und Jörg Schumacher!

Verena Summ – neue Leiterin der RSG Junior Big Band
Vera Pethes – neue Leiterin des RSG Show Chores
City of Stars – am Donnerstag noch mit Tobias Thill
am Freitag mit Ersatzmann Niklas Linder

High Hopes im Finale

 

Beauty and the Beast – Ein Rückblick auf das Musical am RSG

Ausgehend von dem traditionellen Märchen und losgelöst von der Darstellung durch Disney, präsentierten wir Mitte Januar eine anregende Neuinszenierung des Stoffes.

Das Ensemble, bestehend aus dem Projektkurs Musical, der RSG Big Band, dem RSG Show Chor, der San Agostinho Samba Band und natürlich der Bühnentechnik-CREW, bekam sehr viel positives Feedback und wurde vom Publikum gefeiert.

Die Fotos verdanken wir mk-lichtbilder, Jörg Schumacher und Teresa Kemper! Vielen Dank!

Neu: Das Musikprofil am RSG

Eine wunderbare Neuheit steht den neuen Schülerinnen und Schülern ab dem Schuljahr 19/20 am RSG zur Verfügung:

Sie können von neu auf Instrument lernen und von der ersten Woche an gemeinsam im Ensemble musizieren!

Am heutigen Tag der Offenen Tür war das Interesse an diesem Angebot sehr groß und viele Kinder haben neue Instrumente ausprobiert.

Für nähere Informationen laden Sie einfach den Musikprofil Flyer als PDF-Dokument herunter: Musikprofil Flyer

Wir freuen uns auf viele Anmeldungen!

 

 

 

 

 

Rückblick: Big Band im Biergarten 2018 – ein Sommerfest für jung und alt

Wie es schon Tradition ist fand auch dieses Jahr wie immer am zweitletzten Freitag vor den Sommerferienieder unser Fest „Big Band im Biergarten“ auf dem Schulhof statt. Zahlreiche Besucher feierten ein Wiedersehen (10 Jahre Abitur), oder ein Kennenlernen (die aktuellen 5er) und alle Schüler, Lehrer, Eltern und Freunde des Rhein-Sieg-Gymnasiums genossen einen unterhaltsamen und entspannten Abend dem fünfstündigem Live-Musik-Programm unserer Ensembles. (Fotos von Frau Kemper)